FINDEJAHRE

ein Theaterabend über das
Künstlerpaar Feininger

Julia und Lyonel Feininger lernten sich an der Ostsee kennen und lieben. Meist fallen uns auf Anhieb nur unglückliche Künstlerpaare ein. Warum ist das so? Lieben Künstler*innen anders? Wie viel Nähe ist möglich? Wie viel Gleichheit und wieviel Differenz und Abstand braucht es, um den geliebten Menschen in seinem Sein vollständig anzunehmen?

Neben dem erfolgreichen Karikaturisten und angehenden Maler Lyonel Feininger fühlte sich Julia Berg ihren künstlerischen Visionen ebenso verpflichtet wie er sich den seinen. Beide beflügelten sich gegenseitig in ihrer Kreativität. Die ersten Jahre ihres Zusammenseins waren geprägt von einem wahren Schaffensrausch. Das oberste Gebot ihrer gemeinsamen Liebe: Den Anderen in seinem kreativen Schaffen zu stärken und zu fördern.

Ihre fast täglichen Briefe lassen erahnen, in welch regem künstlerischen wie emotionalen Austausch sich die beiden Künstler zeitlebens befanden und inwiefern ihre persönlichen Krisen mit den gesellschaftlichen und weltpolitischen Problemen ihrer Zeit verwoben waren.

Kristin Giertler und Thomas Kornmann bringen ein weiteres Mal ein Stück Kunstgeschichte auf die Bühne, dessen historischen Bezüge an Aktualität kaum zu überbieten sind.

Textfassung: Kristin Giertler
Stückentwicklung & Schauspiel: Kristin Giertler, Thomas Kornmann
Ausstattung: Gesine Finder
Produktion: Parktheater EDELBRUCH

Spieldauer: 60 min (ohne Pause)